Zweite Generation des Audi 80 (Typ 81 genannt)

Die zweite Generation des Audi 80 kam im Herbst 1978 auf den Markt. Die elegante Linienführung verdankte er dem Designer Giorgetto Giugiaro. Der Wagen wuchs um 21 cm in der Länge und um 8 cm in der Breite. Der "neue" 80er bot auch einen riesigen Kofferraum mit 505 Litern Fassungsvermögen.

Der Audi wurde nach den neuesten Sicherheitsmerkmalen konzipiert: Der Tank wurde direkt hinter der Rücksitzbank angebracht, damit sich das Heck bei einem Aufprall weitgehend verformen kann, ohne dass der Tank gefährdet wird. Auch kamen hier steifere Türen mit mehr Querschnitt zum Einsatz, die etwas mehr Flankenschutz bieten. Auch die Stossstangen bestanden nun aus einer massiven Stahlplatte, die mit Kunststoff überzogen wurde.
Die Motorenpalette reichte vom Einstiegsmodell mit 1300 ccm und 55 PS bis zum 5 Zylinder quattro mit 2144 ccm und 136 PS (Ur- 80-quattro).

Die kultivierteste Möglichkeit einen Audi 80 zu fahren bot damals der Audi 80 CD (Luxusausführung). Die Motorisierung stammte aus dem Audi Coupe und war ein 1921 ccm grosser 5- Zylinder mit 115 PS. Ebenfalls vom Coupe 5S wurde der dezente Frontspoiler übernommen. Die vorderen Blinker sassen bei fast allen 5-Zyliner Audi 80 in der Stossstange und nicht wie bei den 4-Zylindern neben den Scheinwerfern. Auch hier gibt’s mal wieder eine Ausnahme: Der kleine Ur-80-quattro mit 115PS, kam optisch wie ein 4-Zylinder Modell daher (Sparmodell)